Komponenten

Zellenradschleusen

Zellenradschleusen sind Geräte zur Dosierung, Einspeisung oder Austragung von feinkörnigen und staubförmigen Produkten oder Granulaten. Zellenradschleusen werden unter Silos und Bunker eingebaut, um dem Schüttgut den Silodruck zu nehmen und nachfolgende Abzugsorgane wie Schnecken, Trogkettenförderer, Rohrkettenförderer oder abziehende Dosierbandwaagen usw. zu entlasten. Unter Filter und Zyklone werden Zellenradschleusen eingebaut, um aus Luftförderkreisen mit möglichst geringen Druckverlusten Schüttgüter abziehen zu können. Über Mischern, Trocknern und Mühlen werden sie eingebaut zur volumetrisch dosierten Aufgabe bzw. Einspeisung des Schüttgutes in kontinuierliche Misch- und Verarbeitungsprozesse.

Die Wirkungsweise der Zellenradschleuse beruht auf einem Rotor, auf dem sich eine bestimmte Anzahl an Rotorblättern befindet, welcher sich in einem genau passenden Gehäuse dreht. Jede Rotorzelle nimmt unter der Einlassöffnung Fördergut auf und am Austritt fällt das Fördergut heraus. So entsteht eine volumetrisch kontinuierliche Förderung. Die Förderleistung wird durch den Inhalt der Rotorzellen und die Drehzahl des Rotors bestimmt. Strom- und Gegenstromrichtung des Fördersystems mit bestimmten Druckdifferenzen werden durch die enge Toleranz zwischen Gehäuse und Rotor wirksam voneinander getrennt

Sie sind vollständig aus Edelstahl AISI 304 (W.Nr. 1.4301) oder AISI 316 (W.NR. 1.4401) gefertigt.

Dank der runden Einlauf- und Auslauf-Flansche eignen und der geringen Bauhöhe eignen sich die Zellenradschleusen besonders für Kaskadenanlagen, was den Einbau von vor- und nachgelagerten Verbindungselementen erleichtert.

Nutz-Durchsatz von 2 bis 13 mᶾ / h.

Zellradschleuse
Austragshilfe

Austragshilfe

Die Flachboden-Rührwerke dienen als Schüttgut-Austragssysteme und werden unter Trichtern, Tanks oder Silos für das dosierte Austragen von Lebensmittel- und Chemiepulvern, gemahlenen Kunststoff-Flocken und Gemischen eingesetzt. Sie werden sowohl in Normalstahl als auch in Edelstahl AISI 304 / 316 (W.Nr. 1.4301 / 1.4404) gefertigt.

Im Vergleich zu traditionellen Vibrationsböden, sind die Flachboden-Rührwerke in den folgenden Situationen vorteilhaft und notwendig:

  • Das gelagerte Produkt neigt dazu, sich zu verfestigen und/oder hat eine sehr geringe Gleitfähigkeit.
  • Wenn es erforderlich ist, Vorratsbehälter mit begrenzter Höhe zu bauen, ohne die sichere Entleerung des Inhalts zu gefährden, so werden anstelle der herkömmlichen zylindrisch-konischen (mit 45°-60° Fallwinkeln), vollständig zylindrische Behälter realisiert, um das Volumen zu maximieren.
  • Soll Produkt aus einer Vorlage dosiert ausgetragen werden, kann ein Rührwerk über einen Umrichter für den Motor in der Austragsgeschwindigkeit gesteuert werden.

Die schnelle Entleerung erfolgt seitlich durch die Hilfe von zwei speziellen konischen Räumerarmen mit gleichmäßigem Widerstandsbereich und speziellen verschleißfesten einstellbaren Lamellen. Die besondere Beschaffenheit der Räumerarme ermöglichen die komplette Entleerung des Behälters und garantieren einen sehr geringen Material-Rückstand - ein wichtiger Umstand in der Lebensmittelindustrie.

Flachschieber

Flachschieber sind für das Abfangen von Produkten in Form von Pulvern oder Granulaten konzipiert. Sie werden am Boden von Vorratsbehältern oder Pulvermischern angebracht. Mit einem zusätzlichen Bausatz, der die Einstellung des Öffnungsgrads der Klinge ermöglicht, können sie auch als Grobdosierer für vertikal fallende Produkte eingesetzt werden.

Sie zeichnen außerdem sich auch dadurch aus, dass sie in Höhe und Länge besonders kompakt sind. Dank der durchgehenden Plattengeometrie sind die Schieber leicht zu reinigen und weisen im Vergleich zu herkömmlichen Schüttgutschiebern, keine Toträume im Inneren des Ventilgehäuses auf, in denen normalerweise Produktrückstände verbleiben, die schwer zu entfernen sind.

Flachschieber

Jetzt Beratung anfordern

Prozesse

Jeder dieser Schritte spielt eine maßgebliche Rolle bei der Verarbeitung von Materialien in verschiedenen Industriezweigen. Diese Übersicht wirft einen Blick auf die Vielfalt dieser prozessualen Schritte, ihre individuellen Funktionen und ihre kumulative Bedeutung für effiziente und qualitativ hochwertige Produktionsabläufe.

Industrien

Jede Branche ist anders, jedes Produkt hat andere Anforderungen und die Prozesswege sind selten gleich. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir ein passendes Konzept für Ihre Branche, um das gewünschte Produkt zu erzeugen oder den benötigten Prozess zu integrieren. Oft rüsten wir auch nach in bestehenden Anlagen, um einen Produktionsschritt zu optimieren.